AfD BW | Kreisverband Calw/Freudenstadt

Pressemitteilung - Veranstaltung zur Energiewende in Haiterbach am 19.05.21

KV-CALW-FREUDENSTADT - 04.06.2022

AfD-Sprecher kritisiert "gescheiterte Energiewende"


Ohne Energie kein Wohlstand. Auf diesen Punkt brachte Günther Schöttle, Sprecher des AfD-Kreisverbands, die Quintessenz seines Vortrags am 19.05.2022 in Haiterbach vor 40 Gästen. Die Ausbildung von Hochkulturen, etwa im Nildelta oder im südlichen China sei immer an Wasser, fruchtbares Land und damit ein reichliches Nahrungsvorkommen gebunden gewesen. Ein eindrucksvoller Vergleich zwischen der Leistungsfähigkeit Mensch und Maschine zeige, wie die Verfügbarkeit preisgünstiger Energie zur Grundlage unseres heutigen Wohlstands und der gestiegenen Lebenserwartung geworden sei. Die künstliche Verteuerung der Energie gleiche einem Angriff auf den Wohlstand.


Schöttle beleuchtete frühere Vorstellungen und Versuche, in Deutschland eine autarke Energieversorgung zu schaffen, so etwa den Traum von riesigen Windrädern, sogenannten "Reichskrafttürmen" und die geplante Wasserstoffversorgung, den die Ingenieure Hermann Honnef und Dr. Lawraczek schon 1934 veröffentlicht hatten. Diese monströsen, 430 Meter hohen Riesenwindräder in Verbindung mit der geplanten Wasserstoffversorgung des Landes erwiesen sich aber allesamt als ideologisches Wunschdenken und scheiterten.


Im Zuge des Russland-Ukraine-Konflikts sollen die Deutschen jetzt nach dem Willen von Politikern vermehrt Gas einsparen oder auf verflüssigtes Gas aus Qatar oder Übersee zurückgreifen. Solches LNG - liquified natural gas - weise jedoch eine um 20 bis 25 Prozent schlechtere Energiebilanz gegenüber Gas aus Pipelines auf. Hohe Umweltbelastungen, so Schöttle, eine aufwändige Technologie und ständige Kühlung seien notwendig, abgesehen von den fehlenden Tankschiffen und der nicht vorhandenen Gasterminals. All dies sei nicht kurzfristig verfügbar und somit untauglich für die kommenden Winter.

Anstatt das in Deutschland reichlich vorhandene Gas im Schiefergestein deutlich umweltschonender direkt in die Gasversorgung einzubinden, solle mit Milliarden Kosten schmutziges Fracking-Gas aus Amerika oder LNG-Gas aus Qatar über 10 000 km nach Deutschland transportiert werden. Beim Fracking entweichendes Methan gilt als 85mal klimaschädlicher als CO2, was, so der Referent, bekanntlich die Wurzel allen Übels sein solle.
Solange das Speicherproblem des elektrischen Stroms ungelöst bleibe, müssen für volatile Wind-und Solaranlagen gasbetriebene Ersatzkraftwerke bereitgestellt werden, betont Schöttle.


Wasserstoff solle in der Zukunft die fossilen Brennstoffe ersetzen, bringe jedoch große technische Herausforderungen in der Anwendung mit sich. Die Gewinnung von Wasserstoff über Elektrolyse sei extrem aufwändig und teuer, neue Abhängigkeiten drohten. Die Substituierung des Gases durch Wasserstoff sei wie vor hundert Jahren mit Unwägbarkeiten verbunden. Die Frage, so Schöttle, ob es nicht volkswirtschaftlich sinnvoller wäre, technisch erprobte Arten der Stromerzeugung zu perfektionieren, verweigere die Politik.


Schöttle verwies darauf, dass die Deutschen schon jetzt die weltweit höchsten Energiepreise zu tragen hätten. 400 000 Haushalte könnten ihren Strom nicht mehr bezahlen, Heizung und Strom würden zum Luxusgut. Wetterabhängiger Zufallsstrom sei nicht grundlastfähig und biete keine sichere Spannungsversorgung. Deshalb müssten teure Doppelstrukturen aufgebaut werden, ansonsten sei der "Blackout" vorprogrammiert.
Den Deutschen werde ein sinnlos teures Energiesystem aufgezwungen, das den Erfordernissen nach Bezahlbarkeit, Umweltverträglichkeit und Versorgungssicherheit in keiner Weise entspräche. Die Energiewende sei de facto gescheitert. Als Lösungen schlägt Schöttle vor, Gas weiterhin aus Russland zu beziehen, das Fracking-Verbot für Deutschland aufzuheben, die drei letzten Kernkraftwerke am Netz zu belassen, die drei stillgelegten Atomkraftwerke zu reaktivieren, neue inhärent sichere Reaktortypen zu erforschen und bestehende Kohlekraftwerke mittels CO2-Abscheidung, der sogenannten CCS-Technik CO2-neutral zu ertüchtigen.


Aufklärung der Bevölkerung über wissenschaftliche Defizite der Klimatheorie, über IPCC-Prognosen, über die Wirkung von CO2 auf das Pflanzenwachstum und dessen Speicherung, über die tatsächlichen, hochsubventionierten Kosten der Energiewende, Umweltzerstörung durch Windräder und Vergeudung von Steuergeldern sei dringend notwendig.


V.i.S.d.P.: Rodolfo Panetta

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

KV-CALW-FREUDENSTADT - 04.08.2022

Pressemitteilung: Grünes Urgestein wechselt zur AfD

Alternative für Deutschland - Kreisverband Calw-Freudenstadt verantwortlich:  Rodolfo Panetta, Pressereferent Im Maiacker 5    72160 Horb-Grünmettstetten  ...
right   Weiterlesen
KV-CALW-FREUDENSTADT - 30.07.2022

Bericht aus Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitstreiter, manche Dinge scheinen aus einem anderen Leben zu sein, so sehr hat sich Deutschland verändert: Während noch vor...
right   Weiterlesen
KV-CALW-FREUDENSTADT - 30.07.2022

Öffentlich_Rechtliche manipulieren ihre Zuschauer

Öffentlich Rechtliche manipulieren ihre Zuschauer
right   Weiterlesen
KV-CALW-FREUDENSTADT - 29.07.2022

Der neue Landesvorstand der AfD Ba-Wü

Der neue Landesvorstand der AfD Ba-Wü
right   Weiterlesen
KV-CALW-FREUDENSTADT - 29.07.2022

AfD: Grüne Energiepolitik treibt unzählige Familien in den Ruin

Alternative für Deutschland - Kreisverband Calw-Freudenstadt verantwortlich:  Rodolfo Panetta, Pressereferent Im Maiacker 5    72160 Horb-Grünmettstetten  ...
right   Weiterlesen
KV-CALW-FREUDENSTADT - 10.07.2022

"Scheitert die Energiewende - Armut und Not anstatt Weltrettung?"

Scheitert die Energiewende? Armut un Not anstatt Weltrettung? Referent: Günther Schöttle (Energieexperte) Veranstaltung Donnerstag, 14.07.22, 19:00 Uhr Kloste...
right   Weiterlesen
KV-CALW-FREUDENSTADT - 09.07.2022

Bericht aus Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitstreiter, sichere und bezahlbare Energieversorgung für die Wirtschaft des Industriestandortes Deutschland und seine eigen...
right   Weiterlesen
KV-CALW-FREUDENSTADT - 28.06.2022

Bekanntmachung Deutsche Energiewende = Wohlstandsende

Bekanntmachung Deutsche Energiewende = Wohlstandsende
right   Weiterlesen
KV-CALW-FREUDENSTADT - 13.06.2022

Pressemitteilung über Veranstaltung in Baiserbronn vom 02.06.22

Pressemitteilung – 08. Juni 2022 AfD-Sprecher kritisiert "gescheiterte Energiewende" Vortrag in Baiersbronn vom 02.06.2022 Ohne Energie kein Wohlstand Das war...
right   Weiterlesen
KV-CALW-FREUDENSTADT - 08.04.2022

Bekanntmachung Gratulation Viktor Orban

Gratulation an Viktor Orban als Bekanntmachung.
right   Weiterlesen
KV-CALW-FREUDENSTADT - 28.03.2022

AfD-Pressemitteilung - Eigenbericht über die Mitgliederversammlung vom 26.03.2022 in Altensteig

Alternative für Deutschland - Kreisverband Calw-Freudenstadt  verantwortlich:  Rodolfo Panetta, Pressereferent  Im Maiacker 5    72160 Horb-Grünmettstetten...
right   Weiterlesen
KV-CALW-FREUDENSTADT - 07.03.2022

AfD protestiert in Horb gegen Teuerung und überhöhte Energiepreise am 06.03.22

Alternative für Deutschland - Kreisverband Calw-Freudenstadt  verantwortlich:  Rodolfo Panetta, Pressereferent  Im Maiacker 5    72160 Horb-Grünmettstetten...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

 

WAHLPROGRAMM zur Bundestagswahl 2021 und GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

    

 

up